Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

08.02.2019 – 14:51

Polizei Köln

POL-K: 190208-6-K Brutaler Raub in Ostheim - Polizei sucht Pfandsammlerin als mögliche Zeugin

Köln (ots)

Die Polizei Köln sucht eine Pfandsammlerin, die möglicherweise Zeugin eines Straßenraubs vom Mittwochmorgen (30. Januar) in Köln-Ostheim sein könnte. Gegen 2.45 Uhr sprachen drei unbekannte Tatverdächtige ihr späteres Opfer (19) in Höhe der KVB-Bushaltestelle Servatiusstraße auf der Rösrather Straße an, schlugen ihn unvermittelt zu Boden und traten ihm mehrfach ins Gesicht. Nachdem sie dem Verletzten das Portemonnaie aus der Jackentasche gezogen hatten, ließen sie ihn liegen und flüchteten in unbekannte Richtung.

In seiner Vernehmung äußerte der 19-Jährige, dass er während des Angriffs im Augenwinkel eine Frau, die vermutlich Pfand sammelte, wahrgenommen habe. Der Geschädigte beschreibt die Räuber als Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahre und einer Größe von circa 1,75 Meter. Zwei der Angreifer beschreibt er als schlank, den dritten als etwas dicker.

Die Ermittler des Raubkommissariats fragen: Wer kann Angaben zu der möglichen Zeugin und/oder den Tatverdächtigen machen? Gibt es weitere Zeugen, die den Raub beobachtet haben? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de erbeten. (mw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung