Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

03.02.2019 – 11:07

Polizei Köln

POL-K: 190203-4-K Kölnerin an Bahnhof Rodenkirchen beraubt - Zeugen gesucht

Köln (ots)

Am Samstagmorgen (2. Februar) ist eine Kölnerin (27) am Bahnhof Rodenkirchen von einem etwa 30 bis 40 Jahre alten Mann beraubt worden. Mit der erbeuteten Handtasche floh der Täter mit einer Stadtbahn der Linie 16 in Richtung Bonn. Die Fahndung nach dem Flüchtigen läuft.

Gegen 7.40 Uhr war die 27-Jährige mit der Linie 16 in Richtung Bonn unterwegs. Als sie am Bahnhof Rodenkirchen aussteigen wollte, kam ihr ein Mann entgegen. "Er hat sich meine Handtasche gegriffen und mit voller Kraft daran gezogen", erklärte die Geschädigte wenig später gegenüber hinzugerufenen Polizisten.

Mit seiner Beute stieg der Räuber in die Stadtbahn, aus der die Geschädigte gerade ausgestiegen war. Die Türen schlossen sich in diesem Augenblick. "Ich habe noch versucht die Bahn zu stoppen, hatte aber keine Chance", ergänzte die Anzeigenerstatterin.

Die Polizisten leiteten sofort eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein und veranlassten die Sicherung des Videomaterials in der Stadtbahn.

Der Flüchtige ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß und wird von der Geschädigten als "südländischer Typ" beschrieben. Er hat blaue Augen und braune Haare. Zur Tatzeit war er mit einer dunkelblauen Jeanshose, einer schwarzen Jacke mit Kapuze und dunklen Schuhen bekleidet.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell