Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

28.12.2018 – 11:59

Polizei Köln

POL-K: 181228-3-K/BN Polizeiliche Schussabgabe bei Fahrzeugkontrolle in Leverkusen-Schlebusch - Verdächtiger fuhr mit Pkw auf Zivilfahnder zu

Köln (ots)

Pressemeldung der Polizei Bonn vom 28.12.2018

Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Bonn geben bekannt:

In den Nachmittagsstunden des 27.12.2018, gegen 16:30 Uhr, wollte eine Zivilstreife ein mit zwei Personen besetztes Leihfahrzeug auf dem Parkplatz einer Schule auf der Ophovener Straße in Leverkusen-Schlebusch überprüfen. Nachdem die Fahnder das Fahrzeug mit den beiden Verdächtigen auf dem Parkplatz angehalten hatten, stiegen die Beamten aus und gingen auf den Wagen zu. In dieser Situation fuhr der Fahrer des Wagens nach dem aktuellen Sachstand auf einen der Polizisten zu - der Beamte schoss daraufhin mehrfach auf das Fahrzeug. Der Verdächtige setzte seine Fahrt jedoch fort und flüchtete in dem Pkw von dem Parkplatzgelände. Die Zivilstreife verfolgte den Wagen noch kurz, bis der Sichtkontakt abbrach. In die daraufhin sofort eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurde auch ein Polizeihubschrauber mit einbezogen - die Kölner Polizei löste eine Ringalarmfahndung aus. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand floh der Beifahrer des verdächtigen Fahrzeuges zu Fuß vom Schulhofgelände - sein Aufenthaltsort ist derzeit auch noch unbekannt.

Das flüchtige Fahrzeug wurde in den späten Nachmittagsstunden verlassen auf dem Theodor-Heuss-Ring in Leverkusen aufgefunden, untersucht und sichergestellt. Eine Mordkommission der Polizei Bonn hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Fahrzeuginsassen dauern weiter an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell