Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-DO: Unbekannte Geldabheber gesucht

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0081 Die Dortmunder Polizei sucht nach zwei unbekannten Geldabhebern, die im ...

26.12.2018 – 11:22

Polizei Köln

POL-K: 181226-3-K Polizei Köln fahndet nach drei Räubern

Köln (ots)

Drei bislang unbekannte Räuber haben in der Nacht zu heute (26. Dezember) im Stadtteil Holweide einen Fußgänger (37) bedroht, getreten und überfallen. Beute machte das Trio jedoch nicht. Die Polizei Köln fahndet nach den drei Flüchtigen.

Gegen 0.30 Uhr war der 37-Jährige auf dem Heimweg. "Ich bin an der Haltestelle Maria-Himmelfahrt-Straße aus der Stadtbahn ausgestiegen", erklärte der Geschädigte hinzugerufenen Polizisten. Auf seinem Fußweg in Richtung der Vischeringstraße folgten ihm drei Männer. "Die haben mich angesprochen und wollten mein Mobiltelefon haben", ergänzte der Anzeigenerstatter. Ein Täter trat dem Kölner unvermittelt gegen die Schläfe. Von dem Tritt getroffen, taumelte der Fußgänger und stürzte in ein Gebüsch.

Aus bislang unbekanntem Grund flüchteten die Täter in diesem Moment ohne Beute.

Der erste Räuber ist etwa 1,75 Meter groß, von schmaler Statur und hat dunkelblonde kurze Haare. Er ist ungefähr 18 bis 22 Jahre alt und war mit einer grauen Winterjacke bekleidet.

Seine beiden Komplizen sind circa 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur. Sie waren mit schwarzen Jacken sowie schwarzen Hosen bekleidet und hatten Dreitagebärte.

Die Raubermittler der Kriminalpolizei Köln suchen Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung