Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

09.12.2018 – 09:12

Polizei Köln

POL-K: 181209-2-K Bewaffneter Raub auf Kiosk - Zeugensuche

Köln (ots)

Am Samstagabend (8. Dezember) hat ein bewaffneter Mann einen Kiosk in Köln-Bickendorf überfallen. Die junge Kassiererin (20) wehrte sich gegen den mit einer Baseballkappe und einem Halstuch maskierten Mann wobei beide hinter der Theke des Kiosks zu Boden fielen. Der schlanke, blonde Mann trat der 20-Jährigen gegen den Kopf und flüchtet ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach Aussage der Kölnerin stand der etwa 1,80 m große Mann gegen 19.45 Uhr plötzlich im Verkaufsbereich des Kiosks auf der Westendstraße und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Als die Frau sich weigerte, zog er eine schwarze Pistole, bedrohte sie und öffnete die Kasse. Die 20-Jährige griff nach der Pistole und versuchte sie dem Angreifer zu entreißen. Bei der Rangelei fielen beide gemeinsam zu Boden. Der Gesuchte verletzte die junge Frau durch einen Tritt gegen den Kopf leicht und rannte weg.

Bei der Tat habe der Mann einen schwarzen Kapuzenpullover getragen, die Kapuze hatte er über eine schwarze Baseballkappe gezogen und sein Gesicht mit einem dunklen Halstuch maskiert. Außerdem habe er eine schwarze Sporthose mit weißen Applikationen und schwarz-silberne Turnschuhe getragen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (as)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung