Polizei Köln

POL-K: 181124-1-K Mehrere Schüsse abgefeuert - zwei Männer verletzt

Köln (ots) - Kriminalpolizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen

In der Nacht zu Samstag (24. November) hat ein derzeit noch Unbekannter in Köln-Kalk mehrere Schüsse abgefeuert. Alarmierte Polizisten trafen am Einsatzort zwei verletzte Männer an. Rettungskräfte versorgten die Verletzten vor Ort und brachten sie in Krankenhäuser. Lebensgefahr besteht nach Einschätzung der behandelnden Ärzte derzeit nicht.

Gegen 1.30 Uhr meldeten sich mehrere Zeugen über den Notruf bei der Polizei. Die Anrufer schilderten, dass im Bereich der Kalker Post mehrere Schüsse abgefeuert worden waren.

Noch während die beiden Verletzten versorgt wurden, sperrten die hinzugerufenen Einsatzkräfte den in der Johann-Mayer-Straße gelegenen Tatort ab. Kriminalpolizisten nahmen umgehend die Ermittlungen auf und sicherten vor Ort Spuren. Zudem trafen die Beamten am Einsatzort mehrere Zeugen an und brachten sie zur Vernehmung ins Polizeipräsidium.

Der oder die Täter flüchteten unerkannt. Die Fahndung nach ihnen läuft. Die Hintergründe der Tat sind derzeit vollkommen unklar. Die Ermittlungen der Kripo Köln laufen daher in alle Richtungen.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Kalker Post aufgehalten und verdächtige Feststellungen gemacht haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Weitere Informationen zu dem Sachverhalt sind nicht vor Montag (26. November) zu erwarten. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: