Polizei Köln

POL-K: 181108-2-K Kripo Köln fahndet mit Fotos nach Räubertrio

Köln (ots) - Nachtrag zur Pressemeldung Ziffer 3 vom 4. November

Wie berichtet, hatten am Freitagabend (2. November) drei bislang Unbekannte unter Vorhalt einer Schusswaffe einen Kiosk in Köln-Bickendorf beraubt. Die Kriminalpolizei Köln fahndet nun mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach dem Räubertrio.

Gegen 18.15 hatten die Gesuchten vermummt das Büdchen am Sandweg betreten. Der auffällig korpulente, augenscheinliche Haupttäter bedrohte die Angestellte (58) mit einer Pistole und erzwang so die Herausgabe des Kasseninhalts. Bei seinen Komplizen handelte es sich zum einen um ein mit grauem Kapuzensweatshirt, hellen Jeans und weißen Schuhen bekleidetes Mädchen. Auch bei dem zweiten, vermummten Mittäter könnte es sich nach derzeitiger Einschätzung um eine weibliche Person handeln. Diese war bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke, schwarzer Hose mit geöffneter Naht am linken Bein sowie braunen Schuhen.

Mit seiner Beute, darunter auch in blauen Müllbeuteln verstauten Tabakwaren, flüchtete das Trio zu Fuß in Richtung Subbelrather Straße.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 sucht dringend Zeugen, die Angaben zu Identität und Aufenthaltsort der Abgebildeten machen können unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: