Das könnte Sie auch interessieren:

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

POL-DO: Erneute "Nadelstiche" - Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der Clankriminalität

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0077 Die Null-Toleranz-Strategie und die Politk der "kleinen Nadelstiche" dauert ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

04.11.2018 – 09:50

Polizei Köln

POL-K: 181104-1-K Drei Männer durch Schüsse verletzt - Mordkommission ermittelt

Köln (ots)

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am späten Samstagabend (3. November) sind in Köln-Ostheim drei Kölner (26, 38, 41) bei einer Auseinandersetzung auf offener Straße durch Schüsse schwer verletzt worden. Die Polizei hat vier Männer (29, 35, 37, 45) vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, an der Tat beteiligt zu sein. Die Ermittler einer Mordkommission prüfen derzeit, ob es sich um Streitigkeiten im Rockermilieu handeln könnte.

Nach jetzigem Ermittlungsstand eskalierte gegen 23.30 Uhr ein Streit zwischen mehreren Männern vor einer Gaststätte im Steinrutschweg. Anwohner hörten die Schüsse und wählten den Notruf der Polizei. Zeugen sahen mehrere Fahrzeuge vom Tatort flüchten. Rettungskräfte der Feuerwehr versorgten die Schwerverletzten und fuhren sie in Krankenhäuser. Drei Verdächtige nahmen Polizisten noch in Tatortnähe fest. Ein weiterer Mann stellte sich im Laufe der Nacht auf einer Kölner Polizeiwache.

Zeugen, die Angaben zum Tatverlauf oder den Hintergründen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 11 der Polizei Köln zu melden. (cs)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln