PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

25.10.2018 – 12:00

Polizei Köln

POL-K: 181025-1-K/LEV Tödlicher Verkehrsunfall in Leverkusen - Polizei nimmt 26-Jährigen fest!

Köln (ots)

Ein 26 Jahre alter Mann steht im Verdacht, in der Nacht zu Donnerstag (25. Oktober) nach einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss in Leverkusen-Wiesdorf geflüchtet zu sein, ohne sich um das 69 Jahre alte Unfallopfer zu kümmern. Die Frau erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Nach seinem Anruf bei der Polizeiwache Leverkusen nahmen Polizisten den 26-Jährigen im Stadtteil Rheindorf fest und beschlagnahmten den Unfallwagen sowie seinen Führerschein. Staatsanwaltschaft und Polizei Köln ermitteln gegen ihn und suchen Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und/oder Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Nach bisherigen Ermittlungen fuhr er gegen 0.45 Uhr mit seinem BMW in den Kreisverkehr am Ludwig-Erhard-Platz. An der ersten Ausfahrt zum Europaring verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto, schleuderte nach rechts in eine Apotheke und verletzte die vor dem Gebäude schlafende Frau so schwer, dass Ärzte ihr nicht mehr helfen konnten.

Bereits vor dem Anruf des Unfallverursachers bei der Polizei ergaben sich erste konkrete Hinweise auf das Unfallgeschehen, da das vordere Kennzeichen des BMW beim Unfall abgerissen und in der Apotheke liegen geblieben war. (jk)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln