Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-BI: Bitte um Mithilfe bei Fahndung nach Täter-Duo

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-Brake- Bereits am Freitag, den 07.12.2018, erpressten zwei Täter von einem ...

POL-ME: 18-Jährige im Park überfallen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901076

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (16. Januar 2019) wurde eine 18-Jährige in einem Park am Ostbahnhof in Ratingen ...

21.10.2018 – 09:16

Polizei Köln

POL-K: 181021-1-K/Lev Polizei Köln fahndet nach EC-Karten-Betrüger - Fahndungsbilder

  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Unbekannter erbeutete mit gestohlener Debitkarte hohe Bargeldbeträge

Mit Bildern aus Überwachungskameras fahndet die Polizei Köln nach einem derzeit noch nicht identifizierten Mann. Dem Gesuchten wird vorgeworfen, am Montagvormittag (3. September) die EC-Karte einer Leverkusenerin (50) gestohlen zu haben. Im Anschluss setzte er die Bankkarte mehrfach unbefugt ein und erbeutete bei Geldabhebungen und Einkäufen Werte in Höhe von mehreren tausend Euro.

Am 3. September befand sich die Geschädigte gegen 11 Uhr in einem im Stadtgebiet Langenfeld gelegenen Supermarkt. Kurz nach dem Einkauf bemerkte die 50-Jährige, dass ihre EC-Karte nicht mehr in der Geldbörse war. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei und beauftragte ihre Bank, die Geldkarte zu sperren.

Wenige Tage später erhielt die Leverkusenerin die Information von ihrem Geldinstitut, dass ihre als gestohlen gemeldete EC-Karte mehrfach unbefugt an verschiedenen Geldautomaten in Leverkusen, Ratingen und Castrop Rauxel sowie in Lebensmittelgeschäften in Vallendar für Geldabhebungen und Einkäufe genutzt worden war.

Die Kripo Köln fragt:

Wer kennt den auf den Fahndungsbildern abgelichteten Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 57 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung