Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

04.10.2018 – 14:24

Polizei Köln

POL-K: 181004-2-K Brüder jetzt ohne Führerscheine und Autos

Köln (ots)

Mit über 100 km/h über den Pfälzischen Ring

In Köln-Deutz haben sich am Mittwochabend (3. Oktober) zwei Brüder (22, 20) mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen ein illegales Autorennen geliefert. Polizisten beschlagnahmten die Führerscheine der jungen Männer sowie deren sportliche Pkw. Wegen der Beteiligung an einem illegalen Kraftfahrzeugrennen müssen sich die beiden Niederkasseler jetzt in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Streifenbeamte befuhren am Mittwoch gegen 20 Uhr den Messe-Kreisel als ihnen zwei BMW-Fahrer auffielen, die immer wieder die Motoren ihrer Autos aufheulen ließen. Zudem unterhielten sich die beiden durch die geöffneten Autofenster miteinander.

Als die bis dahin rotlichtzeigende Ampel auf Grün umschlug, bestätigte sich der Verdacht der Uniformierten: Mit durchdrehenden Reifen beschleunigten die beiden Fahrer derart, dass sehr schnell eine große Distanz zu den folgenden Fahrzeugen entstand. Zeitweise befuhren die Kontrahenten den Pfälzischen Ring in Fahrtrichtung Mülheim mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 km/h. Immer wieder überholten sie sich gegenseitig.

Das gefährliche Verhalten der beiden Brüder änderte sich abrupt, als sie den Streifenwagen hinter sich erkannten. Gegenüber den Uniformierten bestritten sie den Tatvorwurf.

Mit geschultem Blick erkannten die Polizisten umgehend, dass ein Fahrzeug an der Auspuffanlage technisch verändert worden war. Bei dem zweiten Auto war eine nicht zugelassene Rad-Reifen-Kombination montiert. Nach einem Telefonat mit dem zuständigen Staatsanwalt beschlagnahmten die Beamten die Führerscheine der Beschuldigten und stellten die beiden BMW sicher.

Das Verkehrskommissariat 4 hat die Ermittlungen aufgenommen. (mw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell