Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

22.08.2018 – 13:27

Polizei Köln

POL-K: 180822-3-K Totes Baby in Babyklappe gefunden - Todesumstände weiter unklar

Köln (ots)

Nachtrag zur Pressemeldung Ziffer 4 vom 21. August 2018

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Die Polizei Köln sucht nach einer Frau, die sich Dienstagmorgen in Begleitung eines Mannes im Bereich der Babyklappe auf der Escher Straße aufgehalten hat.

Die Frau wird als circa 16-20 Jahre alt beschrieben. Sie soll etwa 1,65 Meter groß und von kräftiger Statur sein. Sie war bekleidet mit einem rosa-pink farbenen Langarm-Shirt und einer Jeanshose. Ihr dunkelblondes bis braunes Haar trug sie zu einem Zopf gebunden.

Ihr Begleiter soll ein etwas älterer Mann sein, der ein wenig größer war als die Frau. Seine Haare sollen schwarz und strubbelig gewesen sein.

Bereits am Montagabend (20. August) konnte gegen 18 Uhr ein Pärchen in der Gegend um die soziale Einrichtung beobachtet werden. Anhand der Beschreibung, ist zu vermuten, dass es sich um dasselbe Paar handeln könnte.

Durch die Obduktion konnte die Todesursache des Säuglings nicht geklärt werden. Weitere Untersuchungen zur Ermittlung der Umstände laufen. Es konnte bislang nicht geklärt werden, ob das Mädchen überhaupt gelebt hat. Der Leichnam wies keine Anzeichen von äußerer Gewalteinwirkung auf.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 suchen Zeugen und fragen:

Wer hat das beschriebene Pärchen gesehen und kann Angaben zu der Identität der beiden machen?

Die Polizei Köln bittet das Pärchen sich dringend mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Hinweise nimmt die Polizei Köln unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung