Polizei Köln

POL-K: 180720-3-K Unbekannte überfallen Bahnmitarbeiter auf Hohenzollernbrücke - Fahndungsfoto

Köln (ots) - Zeugensuche

Nach dem Raubüberfall auf einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn fahndet die Polizei Köln mit einem Lichtbild aus der Videobeobachtung nach einem der Tatverdächtigen. Dabei hatten zwei Täter in der Nacht auf den 2. Juli 2018 einen Fußgänger (34) auf der Hohenzollernbrücke überfallen und ausgeraubt (siehe Pressemeldung Nr. 1 vom 2. Juli 2018).

Der uniformierte Lokführer der Deutschen Bahn befand sich gegen 2.50 Uhr auf dem Gehweg der Hohenzollernbrücke, um seinen Dienst in Deutz anzutreten. Dort kamen ihm zwei junge Männer entgegen. Nachdem sie zunächst an dem 34-Jährigen vorbeigegangen waren, riss plötzlich einer von ihnen den Fußgänger von hinten zu Boden und versuchte, dessen Rucksack vom Rücken zu reißen. Anschließend schlug der Haupttäter dem Opfer ins Gesicht. Danach zog er zwei Handys aus der Hosentasche des Mannes und flüchtete mit seinem Begleiter in Richtung Dom. Der verletzte Bahnmitarbeiter musste später mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Haupttäter wurde zwischenzeitlich identifiziert. Das Lichtbild zeigt den Mittäter, der "Schmiere stand" und von der Videobeobachtung im Bereich Dom/Hauptbahnhof aufgenommen wurde.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: