Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

18.07.2018 – 13:46

Polizei Köln

POL-K: 180718-7-K/BAB Manipulation der Fahrzeugtechnik - 20.000 Euro Sicherheitsleistung erhoben

POL-K: 180718-7-K/BAB Manipulation der Fahrzeugtechnik - 20.000 Euro Sicherheitsleistung erhoben
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Gerät zum Ausschalten des Fahrtenschreibers sichergestellt

Bei der Kontrolle eines italienischen Sattelzuges hat die Autobahnpolizei Köln am Montagmittag (16. Juli) auf der Bundesautobahn 3 bei Königsforst ein Gerät zur Manipulation des digitalen Fahrtenschreibers aufgefunden und sichergestellt. Fahrer und Unternehmer erwarten nun hohe Geldbußen.

Gegen 11.30 Uhr hielten die Beamten des Verkehrsdienstes die neuwertige, aus Zugmaschine mit Kühlauflieger bestehende Fahrzeugkombination (Baujahr 2018), die auf der BAB 3 in Richtung Frankfurt unterwegs war, auf der Rastanlage Königsforst an.

Bei der Auswertung der digitalen Daten des Fahrtenschreibers erhielten die Beamten erste Hinweise auf mögliche Manipulationen der Fahrzeugtechnik. Bei der Durchsuchung des Führerhauses fanden sie eine Fernbedienung, die dem Fahrer ermöglicht, im laufenden Fahrbetrieb den digitalen Fahrtenschreiber zu deaktivieren. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde schließlich die gesamte erforderliche Hardware im Lkw aufgefunden und durch eine angeforderte Spezialfirma ausgebaut.

Zur Gewährleistung des Verfahrens wurde vom Fahrer eine Sicherheitsleistung von 5.000 Euro und vom Unternehmer in Höhe von 15.000 Euro erhoben. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell