Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

08.07.2018 – 10:50

Polizei Köln

POL-K: 180708-1-K Betrunkener Radfahrer prallt gegen Mauer - Lebensgefahr

Köln (ots)

43-Jähriger musste notoperiert werden

Bei einem Alleinunfall hat sich am gestrigen Abend (7. Juli) im Kölner Stadtteil Sürth ein betrunkener Radfahrer (43) lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der 43-Jährige war gegen eine Mauer geprallt und gestürzt.

Der Kölner befuhr gegen 22.45 Uhr die Kölnstraße aus Richtung Wattigniestraße kommend in Richtung Sürther Hauptstraße. Kurz hinter der Einmündung zur Heinrich-Erpenbach-Straße blieb der stark Alkoholisierte mutmaßlich mit dem Bremshebel in einem Tor hängen. Der Lenker schlug um und der 43-Jährige prallte gegen eine angrenzende Mauer. Anschließend stürzte er auf die Straße.

Bei der Kollision zog der Mann schwerste Kopfverletzungen zu. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er in ein Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden. Nach Auskunft der Ärzte besteht Lebensgefahr. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell