Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

21.06.2018 – 13:41

Polizei Köln

POL-K: 180621-4-K Ausgetrickst - nicht mit uns! - Das FWT-Altentheaterensemble lädt ein

POL-K: 180621-4-K Ausgetrickst - nicht mit uns! - Das FWT-Altentheaterensemble lädt ein
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Szenen des Altentheaters zur Prävention von Trickbetrügereien an älteren Menschen

Ein Kooperationsprojekt mit der Polizei Köln und dem Sozialwerk der Kölner Polizei e.V.

In diesem gemeinsam mit der Polizei Köln und dem Sozialwerk der Kölner Polizei e.V. entstandenen Präventionstheaterprojekt zeigen zwölf Mitglieder des FWT-Altentheaterensembles - alle zwischen 66 und 86 Jahre alt -, welche Tricks Betrüger und Diebe bei älteren Menschen anwenden und wie diese verhindert werden können. Dabei stellen sie Situationen dar, die einerseits auf eigenen Erfahrungen beruhen, aber auch zusammen mit der Polizei Köln erarbeitet wurden. Entstanden ist ein Bühnenstück, in dem Szenen aus Straftaten zum Nachteil älterer Bürgerinnen und Bürgern nachgespielt und gleichzeitig präventive Verhaltenstipps angeboten werden. Gastspiele finden an ausgewählten Seniorentreffpunkten statt. Das FWT-Altentheater, das seit Jahrzehnten erfolgreich Lebenserfahrung auf die Bühne bringt und den Blickwinkel auf die eigene Generation richtet, widmet sich unterhaltsam, mit Empathie und Neugier dem Thema.

Freitag, 29. Juni 2018, 15 Uhr
Internationales Caritas Zentrum
Zülpicher Straße 273b, Köln-Sülz 

KVB-Linie 9 bis "Lindenburg" oder KVB-Linie 13 bis "Zülpicher Straße/Gürtel"

Eintritt frei! Anmeldung ausschließlich unter altentheater.koeln@polizei.nrw.de oder Telefon 0221-2298655.

Für Rückfragen:
Freies Werkstatt Theater Köln
Zugweg 10
50677 Köln
Telefon 0221-327817
altentheater@fwt-koeln.de; www.altentheater.de (lf) 

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell