Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

20.06.2018 – 12:41

Polizei Köln

POL-K: 180620-2-K Nebelanlage vertreibt Geldautomatensprenger - Zeugensuche

Köln (ots)

Am frühen Mittwochmorgen (20. Juni) haben vier Maskierte einen Geldautomaten einer Bankfiliale in Köln-Lindenthal gesprengt. Eine Vernebelungsanlage vertrieb die Täter, bevor diese an die Geldkassetten gelangten konnten. Die Unbekannten flüchteten ohne Beute mit zwei Rollern. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 2.30 Uhr löste ein Alarm im SB-Bereich der Filiale auf der Dürener Straße aus. Ein Wachdienstmitarbeiter setzte den "Kunstnebel" frei und informierte die Polizei. Zeitgleich entzündeten die Unbekannten nach derzeitigem Ermittlungsstand ein in den Automaten eingeleitetes Gasgemisch. Das Gerät wurde durch die Explosion schwer beschädigt. Ein Zeuge sah die Verdächtigen kurz darauf mit zwei Rollern über die Dürener Straße in Richtung stadtauswärts flüchten.

Auf Grund der Rauchentwicklung evakuierte die Feuerwehr vorsorglich mehrere über der Filiale gelegenen Wohnungen. Zeitgleich fahndeten Polizisten unter anderem mit einem Hubschrauber nach den Flüchtigen. Die zwei mutmaßlichen Tatfahrzeuge fanden sie auf der Toyota-Allee in Köln-Marsdorf. Die Suche nach den Männern dauert an.

Hinweise zu den Verdächtigen, ihrem Fluchtweg und einem möglichen weiteren Fluchtfahrzeug nimmt das Kriminalkommissariat 71 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (cs)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung