Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

31.05.2018 – 09:57

Polizei Köln

POL-K: 180531-2-K/BAB A61 nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt

Köln (ots)

Bei einem folgenschweren Unfall in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (31. Mai) hat sich ein LKW-Fahrer (44) schwere Verletzungen gezogen. Die Autobahn war während der Bergungsarbeiten bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

Der 44-Jährige war mit seiner Sattelzugmaschine auf der Bundesautobahn 61 in Richtung Koblenz unterwegs. Zwischen der Ausfahrt Rheinbach und dem Autobahnkreuz Meckenheim kam das Fahrzeug aus bislang noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Offenbar verlor der 44-Jährige daraufhin die Kontrolle über sein Gespann und prallte links gegen die Mittelschutzplanke. Durch die Kollision lösten sich Teile der Ladung (Stahlrollen), die zum Teil auf die Fahrbahn schleuderten. Zudem riss ein Tank des Fahrzeuges. Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein nahgelegenes Krankenhaus gebracht. Die Stahlrollen mussten in der Nacht durch ein Bergungsunternehmen mittels eines großen Krans umgeladen werden. Die Autobahn 61 war während der umfangreichen Bergungsmaßnahmen in Richtung Koblenz bis circa 6.30 Uhr gesperrt. (af)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell