Polizei Köln

POL-K: 180423-3-K Von Jugendlichen Bargeld erpresst - Fahndungsfotos

TV 1+2_Bild 1
TV 1+2_Bild 1

Köln (ots) - Zeugensuche

Mit Lichtbildern fahndet die Polizei nach zwei flüchtigen Erpressern. Die Unbekannten stehen im dringenden Verdacht, am 17. Februar 2018 von zwei Jugendlichen (beide 14) in der Kölner Innenstadt Bargeld erpresst zu haben. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die beiden 14-Jährigen waren gegen 15.30 Uhr auf der Marspfortengasse unterwegs. Zwischen den Einmündungen zur Große Budengasse und Salomonsgasse wurden sie von zwei jungen Männern angesprochen. Unter dem Vorwand, einer der 14-Jährigen habe seinen jüngeren Bruder geschlagen und bestohlen, forderte der kleinere der beiden Täter einen Betrag von 80 Euro. Anderenfalls drohte das Täterduo mit Schlägen.

Aus Angst vor Repressalien händigte der Eingeschüchterte schließlich 25 Euro aus. Anschließend entfernten sich die Unbekannten in Richtung Hohe Straße.

Die Tatverdächtigen wurden von den Videobeobachtungskameras am Kölner Hauptbahnhof aufgenommen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: