Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Edenkoben/A65 - Aufmerksamer LKW-Fahrer

Edenkoben/A65 (ots) - Während der Fahrt erkannte gestern Mittag (15.01.2019, 15.51 Uhr) ein LKW-Fahrer eine ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kennt den Betrüger zu Onlineverkäufen?

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten ...

POL-SE: Elmshorn - 17-Jährige weiterhin vermisst

Bad Segeberg (ots) - Der aktuelle Aufenthaltsort der seit gestern Morgen vermissten Jugendlichen aus dem ...

17.04.2018 – 14:40

Polizei Köln

POL-K: 180417-6-K Einbruch in Spielhalle - Tatverdächtiger festgenommen

Köln (ots)

Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen

Nach einem Einbruch in eine Spielhalle in Köln Rath haben Polizisten in der Nacht zu Heute (17. April) einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Die Polizei fahndet nach zwei weiteren Tätern und sucht dringend Zeugen.

Gegen 3.40 Uhr erhielt die Polizei Köln den Hinweis auf einen Einbruchsmeldealarm an einer Spielhalle in der Rösrather Straße. Alarmierte Polizisten trafen wenig später am Einsatzort ein und stellten fest, dass Einbrecher sich gewaltsam Zugang zu dem Casino verschafft hatten.

Während der Fahndung nach den bereits flüchtigen Tätern fanden die Beamten in Tatortnähe ein Mobiltelefon, eine Bauschaumdose, ein Brecheisen, eine Tüte mit verschiedenen Hebelwerkzeugen und eine Maske. Im Rotdornweg erkannten die Polizisten einen Mann, der sich in einem weißen Kleintransporter der Marke Renault aufhielt und nahmen ihn vorläufig fest.

Nach derzeitigem Sachstand hatten die Einbrecher die Tür des Hintereingangs aufgebrochen und waren so in die Spielhalle gelangt. Zudem hatten die Täter die Alarmanlage manipuliert.

Das zuständige Kriminalkommissariat 71 hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Rößrather Straße und dem Rotdornweg aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder flüchtende Personen beobachtet haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 71 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung