Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

04.03.2018 – 12:25

Polizei Köln

POL-K: 180304-1-Lev Kassiererin mit Pfefferspray angegriffen und Bargeld entwendet

Köln (ots)

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Ein derzeit noch unbekannter Täter hat am Freitagnachmittag (2. März) in Leverkusen-Manfort die Kassiererin (26) eines Discounters mit Pfefferspray angegriffen und anschließend Bargeld aus der Kasse erbeutet. Mit den Geldscheinen flüchtete der etwa 25 bis 30 Jahre alte Räuber in unbekannte Richtung.

Gegen 14 Uhr befand sich die 26-Jährige an der Kasse des an der Gneisenaustraße gelegenen Geschäfts. "Ich habe die Einkäufe eines Mannes gescannt, sein Geld angenommen und die Kasse geöffnet", erklärte die Angestellte später bei der Anzeigenaufnahme. In diesem Moment zog der angebliche Kunde ein Pfefferspray aus der Tasche und sprühte der Verkäuferin das Gas direkt ins Gesicht. Die Angegriffene legte vor Schmerz sofort die Hände vor die Augen. Diesen Moment nutzte der Täter, packte sich Geldscheine aus der offen stehenden Kasse und rannte davon.

Der Flüchtige ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, mittelgroß und hat eine normale Figur. Die leicht verletzte Geschädigte erklärte nach einer Behandlung durch Rettungskräfte, dass der Täter eine dunklere Hautfarbe habe und eine Mütze trug. Zur Tatzeit war er mit einer auffälligen Jacke in neonoranger Farbe und einer Jeanshose bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Gneisenaustraße aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder eine Person beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln