Polizei Köln

POL-K: 180220-5-K/BAB Stauende übersehen - Pkw überschlägt sich auf BAB 1

Köln (ots) - 70-Jähriger schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 bei Köln-Bocklemünd ist am Nachmittag (20. Februar) ein Autofahrer (70) schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen hatte der 70-Jährige ein Stauende übersehen und war frontal auf einen Sattelzug geprallt.

Gegen 15.10 Uhr befuhr der Pkw-Fahrer aus Kürten (Rheinisch-Bergischer Kreis) den Fahrstreifen der BAB 1 in Richtung Dortmund. Etwa einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Bocklemünd übersah er, dass sich vor ihm ein Stau gebildet hatte. Ungebremst fuhr der 70-Jährige auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. Anschließend überschlug sich der Mercedes und prallte gegen einen auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Pkw Ford, der von einer 39-jährigen Frau aus Neuss geführt wurde.

Nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort wurde der Unfallverursacher mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, Lebensgefahr besteht nicht. Die 39-Jährige sowie der Sattelzugfahrer (45) blieben unverletzt.

Für die Landung eines Rettungshubschraubers und die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die BAB 1 in Richtung Dortmund etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr einstreifig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 17.15 Uhr war die Fahrbahn wieder frei befahrbar.

Die größte Staulänge betrug etwa 8.000 Meter. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: