Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

20.02.2018 – 15:15

Polizei Köln

POL-K: 180220-2-K Seniorin bei Raubüberfall schwer verletzt - Zeugensuche

Köln (ots)

Schwere Verletzungen hat eine Kölnerin (87) infolge eines brutalen Raubüberfalls am Montagvormittag (19. Februar) in der Innenstadt erlitten. Gegen 11.10 Uhr war die Seniorin in einem Innenhof an der Straße Unter Goldschmied von einem jungen, als "Südländer" beschriebenen Räuber angegriffen worden.

Zum Tatzeitpunkt hörte eine Zeugin (32) die lauten Hilfeschreie der Geschädigten und reagierte sofort. Hinzueilend fand die 32-Jährige die von dem Angreifer zu Boden gerissene Rentnerin in dem begrünten Innenhof. Gegenüber den hinzugerufenen Polizisten schilderte sie anschließend ihre Beobachtungen: "Nur einige Meter entfernt von der älteren Dame hantierte der etwa 1,60-1,65 Meter große Täter mit ihrer Handtasche. Der circa 20-30-Jährige mit kurzen, dunklen Haaren rannte dann mit der erbeuteten Geldbörse in Richtung Dom davon". Der Flüchtige sei mit einer dunklen Jacke bekleidet gewesen, so die Helferin weiter.

Bis zum Eintreffen der ebenfalls alarmierten Rettungskräfte kümmerte sie sich um die Verletzte. Eine Rettungswagenbesatzung fuhr die 87-Jährige in ein Krankenhaus, wo sie operiert werden muss. Ihren Angaben zufolge habe der Unbekannte überraschend und so heftig an ihrer Handtasche gezerrt, dass sie nach vorne auf das Gesicht fiel. Am Boden liegend habe sie vergeblich versucht, sich an ihrer Handtasche festzuklammern. Gewaltsam habe der Angreifer ihr dann die Tasche entrissen.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet weitere Zeugen dringend um Hinweise zu dem flüchtigen Raubtäter unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung