Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

01.02.2018 – 14:47

Polizei Köln

POL-K: 180201-3-K/REK Mann mit lebensgefährlicher Schussverletzung auf Parkplatz aufgefunden - Fahndungsplakat - Belohnung ausgesetzt

POL-K: 180201-3-K/REK Mann mit lebensgefährlicher Schussverletzung auf Parkplatz aufgefunden - Fahndungsplakat - Belohnung ausgesetzt
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Nach dem versuchten Tötungsdelikt am 25. November 2017 in Bedburg (siehe Pressemeldungen Nr. 1 vom 25. November 2017, Nr. 2 vom 27. November 2017 und Nr. 2 vom 31. Januar 2018) sucht die Polizei Köln nun mit einem Fahndungsplakat nach weiteren Zeugen.

Ermittlungen ergaben, dass zwei Schüsse auf den Pkw VW Golf IV, in dem das Opfer (46) auf dem Wanderparkplatz "Peringsmaar" aufgefunden wurde, abgegeben worden sind. Dabei erlitt der Bergheimer eine lebensgefährliche Verletzung im Bereich des Kopfes. Der 46-Jährige ist weiterhin nicht ansprechbar.

Die Mordkommission bittet um Mithilfe:

   -	Wer hat im Zeitraum zwischen dem Nachmittag des 23. November 
2017 (Donnerstag) und dem Morgen des 25. November 2017 (Samstag) 
verdächtige Beobachtungen auf dem Parkplatz "Peringsmaar" gemacht? 
- Wer kann Personen benennen, die sich mit Blick auf die Tat 
auffällig verhalten oder verdächtige Angaben gemacht haben?

- Wer kann Angaben zu Personen oder Gruppierungen machen, die sich 
regelmäßig auf dem Parkplatz "Peringsmaar" aufhalten?

- Wer kann Angaben zu der Herkunft der Spuren im Schotterbelag auf 
dem Parkplatz "Peringsmaar" machen?

- Wer kann Angaben zur Herkunft zu der Einschusslöcher in mehreren 
Verkehrszeichen auf und im unmittelbaren Umfeld des Parkplatzes 
"Peringsmaar" machen? 

Für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, ist eine Belohnung von 6.500 Euro ausgelobt worden, davon 5.000 Euro von privater Seite bis zum 31. Juli 2018.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 ("Mordkommission Scheibe") unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung