Polizei Köln

POL-K: 180112-1-K Raubüberfall auf Tankstelle - Fahndungsbilder

Köln (ots) - Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 2 vom 1. Januar 2018

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einem noch nicht identifizierten Tankstellenräuber. Dem Gesuchten wird vorgeworfen, am 31. Dezember in Köln-Mülheim den Angestellten (23) einer Tankstelle mit einer Schusswaffe bedroht und beraubt zu haben.

Gegen 19.30 Uhr hatte der Täter den Verkaufsraum der am Rendsburger Platz gelegenen Tankstelle betreten. Unter dem Vorwand etwas kaufen zu wollen, verwickelte er den Kassierer in ein Gespräch. Während der vermeintliche Kunde vorgab, die ausgesuchte Ware bezahlen zu wollen, griff er sich an den Hosenbund. "Er zog eine Schusswaffe hervor, bedrohte mich und forderte Bargeld", gab der 23-Jährige während der Anzeigenaufnahme zu Protokoll.

Mit seiner Beute verließ der Räuber die Tankstelle und flüchtete in Richtung des Stadtgartens.

Die Raubermittler fragen: Wer kennt den auf den Lichtbildern gezeigten Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: