Polizei Köln

POL-K: 171124-4-K Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk

Köln (ots) - Unter Vorhalt einer Waffe haben am Freitagmorgen (24. November) zwei Unbekannte in Köln-Bilderstöckchen einen Kiosk überfallen. Ohne Beute flüchteten die Räuber zu Fuß. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 9 Uhr betrat einer der Männer den Verkaufsraum des Kiosks im Schiefersburger Weg. Zu diesem Zeitpunkt stand eine Kassiererin (31) hinter der Verkaufstheke. Mit einer Waffe in der Hand forderte der Unbekannte die Angestellte auf, die Kasse zu öffnen. Ein zweiter Mann wartete vor dem Kiosk. Da die Frau der Aufforderung nicht nach kam, verließ der Bewaffnete ohne Beute den Verkaufsraum. Das Duo ging zügig über die Reutlinger Straße in die Ravensburger Straße.

Der bewaffnete Räuber ist etwa 1,65 Meter klein, circa 20 Jahre alt und sprach akzentfreies Deutsch. Er trug eine blaue Kappe, ein blau-weißes Tuch im Gesicht und eine schwarze Jacke ohne Kapuze. Sein Komplize ist etwa 1,60 Meter klein und trug eine schwarze Kapuzenjacke.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 fragen:

Wer hat sich am Freitagmorgen im Bereich des Kiosks im 
Schiefersburger Weg aufgehalten und das Duo beobachtet?

Wer kann Angaben zum Fluchtweg der Räuber machen? 

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (bk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: