Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

16.11.2017 – 12:55

Polizei Köln

POL-K: 171116-2-K Bewaffneter Raub auf Spielhalle - Zeugensuche

Köln (ots)

In der Nacht zu Donnerstag (16. November) hat ein maskierter Mann eine Spielhalle in Köln-Kalk mit einer Schusswaffe überfallen. Der maskierte Räuber flüchtete anschließend mit seiner Beute über die Kalker Hauptstraße in Richtung Olpener Straße. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach Aussage der überfallenen Mitarbeiterin (48) stürmte gegen 00.30 Uhr ein maskierter Mann mit gezogenen Waffe direkt hinter die Theke der Spielhalle. Wie die 48-Jährige den alarmierten Polizisten später berichtete, zielte der Täter mit seiner Waffe unmittelbar auf ihr Gesicht und forderte sie lautstark auf die Kasse zu öffnen.

Nachdem die Kölnerin die Kasse geöffnet hatte, griff der Räuber hinein und forderte dann die Öffnung der Spielautomaten. Nachdem die Frau den Maskierten laut angeschrien hatte, rannte der Unbekannte raus. Neben dem erbeuteten Bargeld hatte der Täter noch das Smartphone der Überfallenen eingesteckt.

Die Beraubte beschrieb den Täter als südländisch aussehenden, mittelgroßen etwa 35-jährigen Mann mit dunklen Augen. Bei der Tat hatte er eine schwarze Wollmaske, eine dunkle Bomberjacke und eine dunkelblaue Arbeitshose getragen, fügte sie hinzu.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (as)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung