Polizei Köln

POL-K: 171115-1-K 15-Jähriger bei versuchtem Raub zusammengeschlagen - Zeugensuche

Köln (ots) - Am Dienstagabend (14. November) ist ein 15-Jähriger bei einem versuchten Raub in Köln-Junkersdorf von mehreren jungen Männern mit Fäusten und einem Totschläger angegriffen worden. Als die Täter merkten, dass der Jugendliche keine Wertsachen bei sich hatte, flüchteten sie unerkannt. Der im Gesicht verletzte Kölner ging nach Hause und wählte den Notruf. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach Aussagen des 15-Jährigen war er gegen 21.30 Uhr zu Fuß von der KVB-Haltestelle Mohnweg in Richtung Anemonenweg unterwegs. Als er merkte, dass ihm mehrere Personen folgten, sprach ihn plötzlich einer der Verfolger an, forderte Geld und verpasste dem Jugendlichen sofort einen Faustschlag ins Gesicht. Durch einige Faustschläge und den Angriff mit einem Totschläger ging der junge Kölner zu Boden.

Aufgrund der Dunkelheit konnte der Verletzte die Angreifer kaum sehen. Er schätzt, dass es sich um vier dunkel gekleidete, mittelgroße junge Männer gehandelt hat. Die Täter hätten akzentfreies Deutsch gesprochen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (as)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: