Polizei Köln

POL-K: 171013-5-K Sechs Räuber überfallen britische Touristen - Fahndungsfoto

unbek. Räuber (1)

Köln (ots) - Polizei fahndet nach einem noch flüchtigen Mittäter

Nach einem Überfall auf zwei britische Touristen (beide 18) im Kölner Stadtteil Riehl hatte die Polizei Köln mit Lichtbildern nach den unbekannten Räubern gefahndet (Pressebericht Nr. 5 vom 25. Januar 2017). Dabei hatte im August 2016 eine mehrköpfige Tätergruppe auf die beiden Männer eingeschlagen, sie getreten und ausgeraubt. Fünf Männer wurden inzwischen identifiziert, nach einem sechsten Täter fahndet die Polizei und bittet um Zeugenhinweise.

Die unbekannten Täter hatten die beiden jungen Männer am Abend des 5. August 2016 zunächst in einer KVB-Straßenbahn aus Richtung Hauptbahnhof kommend in Richtung Riehl begleitet. Nachdem man gemeinsam an der Haltstelle "Slabystraße" ausgestiegen war, gingen alle gemeinsam über den Kuhweg in Richtung Mülheimer Brücke. Dort schlugen die Täter dann unvermittelt auf die beiden 18-Jährigen ein und erbeuteten eine Geldbörse und ein Handy.

Nach der Öffentlichkeitsfahndung am 25. Januar 2017 gingen bei der Polizei zahlreiche Hinweise ein, die zur Identifizierung von fünf Tätern führten. Ein Mittäter ist jedoch weiterhin unbekannt. Da sich die Identifizierten nicht zum Sachverhalt äußern, wird nunmehr mit einem Lichtbild nach dem sechsten Räuber gesucht.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: