Polizei Köln

POL-K: 170721-3-K Schwerer Verkehrsunfall mit glimpflichem Ende

Köln (ots) - Am Donnerstagabend (20. Juli) ist der Fahrer (76) eines schwarzen SUV im Stadtteil Neustadt-Nord in Höhe des Aachener Weihers mit drei Fahrzeugen und sieben abgestellten Fahrrädern kollidiert. Glücklicherweise erlitt nur ein Autofahrer (48) leichte Verletzungen.

Der 76-Jährige fuhr gegen 18.45 Uhr mit seinem Mitsubishi auf der linken Spur der Aachener Straße stadtauswärts. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte der Kölner im Bereich der Kreuzung zur Inneren Kanalstraße mit einem an der Ampel wartenden gelben Fiat. Die Wucht des Aufpralls schob den 48-jährigen Fiat-Fahrer gegen einen vor ihm stehenden Krankentransportwagen. Während der SUV nach rechts von der Fahrbahn abkam, prallte er gegen ein weiteres Fahrzeug, das entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf der rechten Spur zum Stehen kam. Der Unfallfahrer krachte abschließend auf dem Gehweg in einen Fahrradständer.

Ein Krankenwagen brachte den 76-jährigen Unfallfahrer zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Die Polizei Köln bittet die Besitzer der beschädigten Fahrräder sich unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (as)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: