Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

09.07.2017 – 14:41

Polizei Köln

POL-K: 170709-3-K Kradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Köln (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag (9. Juli) im Stadtteil Libur ist ein Kradfahrer (21) schwer verletzt worden. Zurzeit ist die Liburer Landstraße in beide Richtungen gesperrt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der 21-Jährige gegen 13 Uhr die Liburer Landstraße aus Richtung Wahn in Richtung Libur. In Höhe der Einmündung Houdainer Straße überholte der 21-Jährige trotz Überholverbot einen Pkw. Dieser hatte seine Fahrt verlangsamt, um einem VW (Fahrer 55) das Wenden in Höhe eines dortigen Schotterparkplatzes zu ermöglichen. Der Kradfahrer durchbrach die Rückscheibe des wendenden Autos.

Rettungskräfte befreiten den im Touran liegenden Schwerverletzten. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Zurzeit ist die Liburer Landstraße in beide Richtungen gesperrt. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Köln