Das könnte Sie auch interessieren:

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

14.06.2017 – 14:53

Polizei Köln

POL-K: 170614-4-LEV Raubserie in Leverkusen-Rheindorf - Tatverdächtige geständig

Köln (ots)

Nachtrag zur Pressemeldung Ziffer 2 vom 31. Mai

Nach Raubüberfällen auf Senioren in Leverkusen-Rheindorf hat die Polizei Köln am Mittwochmorgen (14. Juni) bei vier tatverdächtigen Jugendlichen (15 bis 16) Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Bei einem 15-Jährigen fanden die Beamten ein auffälliges rotes Oberteil, das die Opfer nach den Überfällen beschrieben hatten. Zwischen dem 4. und dem 30. Mai hatten mehrere Jugendliche Senioren (86, 79, 77, 75) überfallen und eine 51 Jahre alte Frau in Parkanlagen bestohlen. Drei von den Verdächtigen haben inzwischen die Überfälle gestanden. Der dringende Tatverdacht gegen einen der 15-Jährigen hat sich nicht bestätigt.

Intensive Aufklärungsmaßnahmen von Zivilbeamten in den Parkanlagen und Ermittlungen des Kriminalkommissars 14 hatten zu den vier Leverkusener Jugendlichen geführt. Nach bisherigem Ermittlungsstand werden den Jugendlichen der folgende Diebstahl und die folgenden vier Raubüberfälle zur Last gelegt:

Am 4. Mai (Donnerstag) hatte einer der Verdächtigen der 77-jährigen Seniorin gegen 14 Uhr in der Baumbergerstraße die Handtasche entrissen.

Gegen 11 Uhr am 16. Mai (Dienstag) hatten zwei der Jugendlichen eine 75-jährige im Bereich des Parks an der Netzestraße nach dem Weg gefragt. Kurze Zeit später riss einer von ihnen die Handtasche aus der Hand. Gemeinsam flüchteten die beiden.

Einen Tag später (17. Mai) schob eine 51-Jährige gegen 15.15 Uhr ihr Fahrrad durch den Friedenspark, als sie auf der Gruppe der Verdächtigen traf. Einer von ihnen griff sich die Tasche der Frau aus dem Fahrradkorb. Zusammen mit einer Passantin nahm die Frau die Verfolgung. Ihre Tasche fand sie in der Nähe.

Am nächsten Tag (18. Mai) raubte einer der Jugendlichen gegen 14 Uhr ebenfalls im Friedenspark einer 86-jährigen Seniorin die Handtasche und flüchtete mit zwei weiteren.

Am 30. Mai (Dienstag) hatte das Trio eine Seniorin (89) im Friedenspark überfallen. Gegen 9.20 Uhr rissen sie der älteren Dame ihre Einkaufstasche aus der Hand und flüchteten.

Die Raubermittler prüfen nun, ob die Jugendlichen für weitere Taten in Frage kommen. (bk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Köln