PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

31.05.2017 – 13:50

Polizei Köln

POL-K: 170531-3-K Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle - Fahndungsbild

POL-K: 170531-3-K Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle - Fahndungsbild
  • Bild-Infos
  • Download

KölnKöln (ots)

Tankstellenbetreiber lobt Belohnung aus

Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 4 vom 30. März 2017

Mit dem Foto aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einem derzeit noch nicht identifizierten Mann. Dem Abgebildeten wird vorgeworfen, am Nachmittag des 29. März eine Tankstelle in Rath / Heumar überfallen zu haben.

Gegen 15 Uhr betrat der Gesuchte den Verkaufsraum der an der Pauline-Christmann-Straße gelegenen Tankstelle. Der bis dahin Unauffällige ging zu den Getränken, nahm eine Bierkiste und blockierte damit die Eingangstür des Tankstellenshops. "Dann kam er zielstrebig auf mich zu, zielte mit einer Pistole auf mich und forderte Bargeld", erklärte die Angestellte (50) später bei der Anzeigenaufnahme. Die Bedrohte öffnete die Kasse und gab einige Geldscheine heraus. Mit seiner Beute verließ der Räuber das Tankstellengelände und entfernte sich in Richtung der Neubrücker Ring / Rösrather Straße.

Der Täter ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,75 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer dunklen Hose bekleidet.

Die Raubermittler der Kriop Köln fragen:

Wer kennt den auf dem Fahndungsbild gezeigten Mann?

Wer kann Angaben zu dessen Identität oder Aufenthaltsort machen? 

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen hat der Tankstellenbetreiber eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln