Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

05.05.2017 – 15:17

Polizei Köln

POL-K: 170505-4-K Goldschmuck sichergestellt - Polizei sucht Geschädigte

Köln (ots)

   - Polizisten in Freizeit nehmen zwei Diebe fest - 

Am Donnerstag (4. Mai) haben Polizeibeamte im Kölner Stadtteil Ehrenfeld in Ihrer Freizeit zwei mutmaßliche Trickdiebe festgenommen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Frauen (64, 20). Ein Mann und eine weitere Frau sind unerkannt flüchtig.

Gegen 12.30 Uhr fiel den beiden Polizisten im Bereich Subbelrather Straße/ Myliusstraße ein blauer VW mit Münchener Kennzeichen auf, der plötzlich am Fahrbahnrand hielt. In dem Wagen saßen ein Mann und drei Frauen.

Zwei Frauen stiegen aus, entsorgten zwei augenscheinlich mit Goldschmuck gefüllte Beutel im angrenzenden Grünbereich und versuchten in verschiedene Richtungen wegzulaufen. Die wachsamen Polizisten hinderten die beiden Frauen daran und hielten sie fest bis ein alarmierter Streifenwagen hinzukam.

Der Golf, in dem sich noch ein Mann und eine Frau befanden, entfernte sich über die Subbelrather Straße in Richtung Ehrenfeldgürtel. Bei dem Kleinwagen handelte es sich um einen Mietwagen.

Die Polizei zählte rund 20 verschiedene Goldschmuckteile in den weggeworfenen Plastiktüten. Der Schmuck stammt nach ersten Erkenntnissen aus Trickdiebstählen zum Nachteil älterer Menschen.

Die beiden vorläufig festgenommenen Frauen sollen dem Haftrichter vorgeführt werden.

Eine Tat vom selben Tag (4. Mai) konnte bereits zugeordnet werden. Eine Frau verschaffte sich in der Gottfried-Daniels-Straße unter einem Vorwand Zutritt zu der Wohnung einer 77-jährigen Frau. Während die Trickdiebin eine Decke hochhielt um die Seniorin abzulenken kamen ihre zwei Mittäterinnen unbemerkt in die Wohnung. Sie bereicherten sich an Schmuck aus einer Schatulle im Schlafzimmer und flüchteten.

Die Kriminalpolizei schließt nicht aus, dass die beiden Frauen für weitere Trickdiebstähle infrage kommen und sucht weitere Bestohlene, insbesondere weibliche Senioren, aus dem Bereich Köln-Ehrenfeld.

Die Polizei Köln fragt: Erlangten fremde Personen unter einem Vorwand Zutritt zu Ihrer Wohnung? Schauen Sie nach: Ist Ihnen in den letzten Tagen Goldschmuck gestohlen worden? Rufen Sie die Polizei: 110!

Hinweise zu verdächtigen Feststellungen und dem blauen VW Golf mit Münchener Kennzeichen sowie den Insassen nimmt das Kriminalkommissariat 25 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (as)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell