Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

02.04.2017 – 11:31

Polizei Köln

POL-K: 170402-3-K Festnahme nach Verbreitung von Falschgeld

Köln (ots)

Am Donnerstagmorgen (30. März) hat die Polizei in Köln-Kalk einen mit Haftbefehl gesuchten Mann (25) festgenommen. Dieser wird beschuldigt Falschgeld verbreitet zu haben. Der Festgenommene muss sich nun in einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Geldfälschung stellen.

"Entschuldigen Sie. Ich möchte ein Ticket an diesem Automaten kaufen, aber dieser nimmt meinem 50 EUR Schein nicht an. Könnten sie mir den Geldschein wechseln?" So oder so ähnlich soll der 25-Jährige nach bisherigem Kenntnisstand die Gutgläubigkeit mehrerer Reisender seit Ende Dezember 2016 ausgenutzt haben. Die angesprochenen Reisenden wechselten dem Englischsprechenden bereitwillig den Geldschein. Erst später bemerkten sie, dass es sich hierbei um Falschgeld handelte.

In allen bekannten Fällen sprach, der in Deutschland Wohnsitzlose, die Betrogenen am Köln-Bonner Flughafen, am Hauptbahnhof oder am Deutzer Bahnhof an. Da er meist neben einem Ticketautomaten stand und wie ein Geschäftsmann wirkte, ahnten die Angesprochenen nichts von dem Betrug.

In insgesamt 13 Fällen ermitteln nun Beamte des Kriminalkommissariats 34 gegen den Beschuldigten. Die Ermittlungen dauern weiter an. (we)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln