Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

26.02.2017 – 10:09

Polizei Köln

POL-K: 170226-1-K Schwarzfahrer flüchtet vor Kontrolleuren - lebensgefährlich verletzt

Köln (ots)

25-Jähriger stürzt in Gleisbett

Auf der Flucht vor Kontrolleuren ist am gestrigen Abend (25. Februar) ein junger Mann (25) von einer U-Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

In Richtung Bocklemünd fahrend, war der 25-Jährige gegen 18.30 Uhr in einer Stadtbahn der KVB-Linie 3 von zwei Kontrolleuren angetroffen und überprüft worden. Da er keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen konnte, wurde er aufgefordert, die Bahn an der Haltestelle "Äußere Kanalstraße" zu verlassen.

Nachdem der junge Mann vorgegeben hatte, in seiner Geldbörse nach einem Ticket zu suchen, rannte er plötzlich los. Dabei stolperte er nach wenigen Metern auf dem Bahnsteig. Er stürzte und geriet mit einem Bein in das Gleisbett. Die anfahrende Bahn erfasste im Kupplungsbereich den 25-Jährigen und schleifte ihn mehrere Meter mit.

Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Kölner mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell