Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

20.01.2017 – 12:50

Polizei Köln

POL-K: 170120-3-K Dieb stiehlt Autokennzeichen und bezahlt 40 Euro

POL-K: 170120-3-K Dieb stiehlt Autokennzeichen und bezahlt 40 Euro
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Am Freitagmorgen (20. Januar) hat eine junge Frau (31) in der Neustadt-Nord den Diebstahl ihrer Autokennzeichen bemerkt. Am linken Außenspiegel steckte ein Umschlag, in dem sich 40 Euro Bargeld "Entschädigung" und ein handgeschriebener Entschuldigungsbrief befanden. Die Polizei sucht Zeugen.

Bereits am Sonntag (15. Januar) hatte die 31-Jährige ihren Audi A3 in der Schmalbeinstraße abgestellt. Gegen 6.30 Uhr wollte sie ihren Sportwagen wieder abholen. Doch die Kennzeichen steckten nicht mehr in den Halterungen. Da half ihr die persönliche Nachricht des mutmaßlichen Diebs wenig. Mit "Entschuldigung, ist für einen guten Zweck." hatte er seine Tat gerechtfertigt.

Auf einer Polizeiwache meldete die Wahlkölnerin den Diebstahl. "Ich gehe davon aus, dass die 40 Euro von dem Dieb sind!", gab sie zu Protokoll. Ein Beamter stellte das Schriftstück samt Bargeld als Beweismittel sicher.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Der "gute" Zweck wird hier jedoch sicher nicht die Mittel heiligen.

Die Polizei Köln sucht nun Zeugen, die die Tat beobachtet oder die gestohlenen Autokennzeichen DN-CB 810 nach 6.30 Uhr gesehen haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 74 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de (cs)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung