Polizei Köln

POL-K: 160905-3-K Drei Raubüberfälle in wenigen Stunden - Festnahmen

Köln (ots) - Nachtrag zur Pressemeldung vom 1. September, Ziffer 2

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am Samstagmorgen (3. September) hat die Polizei Köln zwei Jugendliche (16, 17) in Köln-Chorweiler vorläufig festgenommen. Dem Duo wird vorgeworfen, in der vergangenen Woche mehrere Raubdelikte begangen zu haben.

Gegen 4.50 Uhr verließ ein Kölner (23) die Haltestelle Chorweiler und ging in Richtung Grazer Steig. Die beiden Jugendlichen gingen dem 23-Jährigen hinter her und kamen ihm immer näher. Was das Duo nicht wusste, kurz zuvor waren Zivilbeamte auf sie aufmerksam geworden, beobachteten die Beiden und nahmen sie vorläufig fest.

Die Kriminalbeamten ermitteln nun, ob die Jugendlichen den 23-Jährigen ausrauben wollten und ob das Duo u.a. für die nachfolgenden Taten in Betracht kommt.

Bereits am Dienstagmorgen (30. August) hatten drei Männer einen Kölner (49) auf dem Weg zur Arbeit auf dem Liverpooler Platz ausgeraubt. Gegen 6 Uhr nährte sich das Trio von hinten an den 49-Jährigen und entrissen ihm seinen Rucksack. Anschließend flüchteten die Räuber in Richtung Willi-Suth-Allee.

Gegen 6.45 Uhr war ein 33-jähriger Kölner auf der Fußgängerbrücke in Höhe des City Centers in Chorweiler unterwegs. Dort standen zwei Männer. Nachdem der Kölner an ihnen vorbei gegangen war, riss plötzlich einer der Beiden an der Umhängetasche des 33-Jährigen und schlug zeitgleich dem Opfer ins Gesicht. Mit der Tasche flüchtete das Duo.

Am Donnerstagmorgen (1. September) ging eine Kölnerin (63) über den Pariser Platz in Richtung Haltestelle Chorweiler. Plötzlich kamen zwei Männer auf die 63-Jährige zu und forderten ihr Portmonee. Die Kölnerin schrie um Hilfe. Das Duo ließ daraufhin von der Frau ab und flüchtete ohne Beute.

Wenige Minuten später griff eine fünfköpfige Personengruppe am Pariser Platz einen 54-jährigen Kölner an. Die Angreifer rissen ihr Opfer zu Boden und schlugen auf es ein. Sie erbeuteten einen Rucksack, ein Portmonee und ein Handy. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt.

Etwa eine Stunde später schlugen und traten zwei Männer in der Straße Grazer Steig auf einen 41-Jährigen ein. Als ein Passant sich näherte, flüchteten die Angreifer ohne Beute.

Gegen 6.10 Uhr griffen erneut auf dem Pariser Platz zwei Männer eine Kölnerin (49) an. Einer der Beiden zerrte so lange an der Handtasche der 49-Jährigen, bis sie die Tasche los ließ.

Die Kriminalpolizei Köln fragt:

Wer hat sich zu den Tatzeitpunkten im Bereich der Tatorte 
aufgehalten?

Wer hat die Angreifer gesehen oder die Taten beobachtet und kann 
weitere Angaben zu den Unbekannten machen?

Wer hat die Angreifer nach den Taten gesehen und kann Angaben zu den 
Fluchtwegen machen?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 46 unter der Rufnummer 
0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de 
entgegen. (bk) 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: