Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

04.09.2016 – 15:09

Polizei Köln

POL-K: 160904-5-K/BAB Dönertransporter umgestürzt - Fahrer schwer verletzt

Köln (ots)

Ladung verteilt sich über Fahrbahn

Nach einem Ausweichmanöver ist am gestrigen Abend (3. September) auf der Bundesautobahn 4 bei Köln-Klettenberg ein mit Dönerfleisch beladener Transporter umgestürzt. Der Fahrer (49) wurde schwer verletzt.

Der 49-Jährige befuhr gegen 22 Uhr die BAB 4 in Fahrtrichtung Olpe. Nach ersten Ermittlungen näherte er sich einem auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Köln-Klettenberg fahrenden Pkw Renault, der die Autobahn augenscheinlich dort verlassen wollte.

Aus ungeklärter Ursache zog der Pkw-Fahrer (36) jedoch nach links zurück auf die Fahrbahn. Durch den plötzlichen Wechsel musste der nachfolgende Lkw ausweichen. Hierbei kam das Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit dem Pkw des 36-jährigen sowie der Schutzplanke. Bei der Kollision stürzte der Lkw auf die Seite. Dabei verteilte sich die Fracht des mit Dönerspießen beladenen Transporters quer über die Fahrbahn.

Der 49-jährige wurde mit schweren Verletzungen in die Uni-Klinik eingeliefert. Ein nachfolgendes Fahrzeug wurde durch herumliegenden Fahrzeugteile beschädigt.

Das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln war vor Ort im Einsatz. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (co/lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung