Polizei Köln

POL-K: 160901-2-K Drei Raubüberfälle in wenigen Stunden - Zeugensuche

Köln (ots) - Am Donnerstagmorgen (1. September) haben Unbekannte in Köln-Chorweiler innerhalb weniger Stunden insgesamt drei Raubüberfälle begangen. Teilweise gingen die Angreifer äußerst brutal gegen ihre Opfer vor. Die Kriminalpolizei Köln hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun dringend Zeugen der Taten.

Besonders gewalttätig zeigte sich eine fünfköpfige Personengruppe um 4.25 Uhr gegenüber einem Kölner (54). Der 54-Jährige war auf dem Weg zur Arbeit und ging über den Pariser Platz. An dem Zugang zur Haltestelle Chorweiler stand die Gruppe. "Plötzlich hat mich jemand aus der Gruppe zu Boden gerissen und zwei Personen haben mir ins Gesicht geschlagen", erklärter der Angegriffene später gegen über den Beamten. Die Unbekannten erbeuteten einen Rucksack, ein Portmonee und ein Handy. Gemeinsam rannten die Räuber über die Willi-Suth-Allee weg. Rettungskräfte brachten den 54-Jährigen leicht verletzt in ein Krankenhaus. Die Angreifer waren alle circa 17 bis 18 Jahre alt und sprachen akzentfreies Deutsch.

Etwa eine Stunde später, gegen 5.20 Uhr ging ein 41-jähriger Kölner über den Grazer Steig in Richtung Cosmasweg und wurde von zwei Männern angesprochen. "Plötzlich packte mich einer der Beiden an meinem Rucksack und schlug mir zeitgleich mit der Faust mehrfach ins Gesicht", sagte der 41-Jährige später zu den alarmierten Polizisten. "Als ich weglaufen wollte, zog mich der zweite Täter zu Boden." Dies nutzte sein Komplize aus und trat mehrfach auf das am Boden liegenden Opfer ein. In diesem Moment näherte sich ein Passant und der Angegriffene rief um Hilfe. Die Räuber ließen daraufhin von ihrem Opfer ab und flüchteten ohne Beute. Die Flüchtigen sind circa 16 bis 18 Jahre alt. Der erste Angreifer ist etwa 1,75 Meter groß und trug ein helles T-Shirt. Er hat einen Schnurrbart und wurde durch das Opfer als Südländer beschrieben. Sein Komplize ist circa 1,80 Meter groß und trug zum Tatzeitpunkt eine helle Kappe sowie ein weißes T-Shirt. Er wird als europäisch aussehend beschrieben.

Gegen 6.10 Uhr ging eine Kölnerin (49) über den Pariser Platz und wurde von einem Unbekannten angesprochen. "Im gleichen Moment näherte sich ein zweiter Mann und riss plötzlich an meiner Handtasche", gab die 49-Jährige später auf einer Polizeiwache zu Protokoll. Die Angegriffene versuchte vergeblich ihre Tasche festzuhalten. Mit der Beute flüchteten die Räuber. Einer der Angreifer ist circa 15 bis 16 Jahre alt. Er trug zum Zeitpunkt der Tat ein graues T-Shirt und eine Jogginghose. Sein Komplize trug ein weißes T-Shirt.

Das zuständige Kriminalkommissariat 14 fragt:

Wer hat sich zu den Tatzeitpunkten im Bereich Pariser Platz oder 
Grazer Steig aufgehalten?

Wer hat die Angreifer gesehen oder die Taten beobachtet und kann 
Angaben zu den Fluchtwegen der Räuber machen?

Der Passant, der vom Opfer gegen 5.20 Uhr im Grazer Steig gesehen 
wurde, wird gebeten, sich bei der Polizei Köln zu melden.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer
0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de 
entgegen. (bk) 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: