Polizei Köln

POL-K: 160727-5-K Erneuter Halsketten-Raub - Seniorin verletzt

Köln (ots) - Am späten Dienstagnachmittag (26. Juli) ist in Köln-Sülz einer älteren Dame (80) die Halskette geraubt worden. Die Kölnerin wurde bei dem Überfall durch den Täter am Hals verletzt. Sie ist die zwölfte Frau, die ihrer Kette beraubt wurde.

Die Seniorin war gegen 17.10 Uhr nahe der Zülpicher Straße zu Fuß unterwegs, als sie plötzlich von hinten angegriffen wurde. Der unbekannte Angreifer zog den Kopf der 80-Jährigen nach hinten und zerrte zeitgleich mit einem heftigen Ruck an dem Anhänger ihrer Halskette. Dabei riss der Goldschmuck. Während die Kette zu Boden fiel, behielt der Räuber den Anhänger in der Hand.

Eine Zeugin (63), die von ihrem Balkon aus den Überfall bemerkt hatte, schrie lautstark in Richtung des Täters. Dieser ließ von der Rentnerin ab und flüchtete mit seiner Beute auf einem Fahrrad in Richtung Zülpicher Straße. Das geschockte Opfer erlitt durch den Angriff eine Verletzung am Hals und wurde in ein Krankenhaus zur ärztlichen Behandlung gefahren.

Die 63-jährige Anwohnerin beschrieb den Räuber wie folgt:

- ca. 20 Jahre alt
- schmale Statur
- bräunliche Hautfarbe
- dunkle Bekleidung
- Baseballcap, schwarzer Rucksack 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise an das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de erbeten. (ms)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: