Polizei Köln

POL-K: 160727-4-K Asiatin durch Räuber verletzt - Zeugen gesucht

Köln (ots) - Durch sein brutales Vorgehen hat am Dienstagabend (26. Juli) in Köln-Grengel ein bisher unbekannter Räuber die daraus resultierende Kopfverletzung einer Asiatin (49) zu verantworten.

Gemeinsam mit anderen Mitgliedern einer Reisegruppe war die 49-Jährige gegen 19.15 Uhr dem Bus entstiegen, der sie zu einem Hotel gebracht hatte. Vor dem Hotel auf der Waldstraße hielt zeitgleich ein mit vier Personen besetzter silberner Ford Fiesta. Unvermittelt stieg der spätere Angreifer aus, ging gezielt auf die Chinesin zu, schubste diese und zerrte mit aller Kraft an ihrer Handtasche. Durch die Wucht des Angriffs riss der Trageriemen der Tasche und die Touristin stürzte zu Boden. Mit der Beute rannte der Täter zurück zu dem Wagen, dessen Fahrer sofort Gas gab.

Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Räuber und seinen Mittätern verlief bisher ergebnislos. Die geschockte 49-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Anwesende Zeugen beschrieben den Angreifer als zirka 30 bis 40 Jahre alt und groß. Er hat schwarzes Haar, dunklere Haut und trug zum Zeitpunkt des Überfalls einen Drei-Tage-Bart.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den mit vier Personen besetzten silberfarbenen Ford Fiesta zur fraglichen Zeit in der Nähe des Tatorts gesehen haben. Hinweise an das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de erbeten. (ms)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: