Polizei Köln

POL-K: 160718-7-K/BAB Sattelzugfahrer übersieht Stauende - lebensgefährlich verletzt

Köln (ots) - BAB 1 in Richtung Dortmund bis voraussichtlich 21 Uhr gesperrt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 bei Bliesheim ist am Mittag (18. Juli) ein Lkw-Fahrer (27) lebensgefährlich verletzt worden. Ein weiterer Lkw-Fahrer (50) erlitt schwere Verletzungen. Die BAB 1 ist voraussichtlich bis 21 Uhr gesperrt.

Gegen 12.45 Uhr befuhr der 27-jährige Niederländer mit seinem Sattelzug die BAB 1 aus Richtung Koblenz kommend in Richtung Dortmund. Zwischen dem Kreuz Bliesheim und der Anschlussstelle Erftstadt übersah er nach derzeitigem Ermittlungsstand das Ende eines Staus und fuhr auf einen vorausfahrenden Silozug aus Spanien auf. Im weiteren Verlauf wurde der Silozug auf einen vorausfahrenden Lkw geschoben, der am Heck beschädigt wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Auflieger des Silozuges nach vorn gedrückt. Dabei wurde das Führerhaus abgeknickt.

Der Fahrer des Silozuges (50) wurde ebenso in seinem Führerhaus eingeklemmt wie der auffahrende Niederländer. Beide Lkw-Fahrer mussten von der Feuerwehr befreit werden. Beim 27-Jährigen, der mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, besteht akute Lebensgefahr.

Die BAB 1 ist in Fahrtrichtung Dortmund voraussichtlich noch bis 21 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird ab dem Kreuz Bliesheim abgeleitet. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: