Das könnte Sie auch interessieren:

POL-E: Essen: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebesduo - Fotos

Essen (ots) - 45141 E.-Frillendorf: Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Frau und ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

08.07.2016 – 14:39

Polizei Köln

POL-K: 160708-5-K Unbekannte sprengen Kölner Geldautomat - Zeugensuche

Köln (ots)

Eine bislang unbekannte Tätergruppe hat am späten Donnerstagabend (7. Juli) in Köln - Gremberghoven den Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale gesprengt. Auf einem Kleinkraftrad waren die mit Sturmhauben Maskierten zu dem Tatort am Talweg gelangt.

Hierbei handelt es sich um einen frei zugänglichen Automatenraum im Zugangsbereich des zwischen Garagen und Wohnhäusern gelegenen Flachbaus. Gegen 22.20 Uhr sprengten die Täter vermutlich mittels eines Gasgemischs einen dort installierten Geldausgabeautomaten. Dieser und ein Kontoauszugsdrucker wurden völlig zerstört, die Scheiben des Automatenraums barsten. Unmittelbar danach beobachtete ein Zeuge (23) an der Heilig-Geist-Straße zwei augenscheinlich männliche, schwarz gekleidete Personen, die sich auf einem Motorroller ohne Kennzeichen in Richtung Frankenplatz entfernten. Die Verdächtigen, die schwarze Umhängetaschen mitführten, bogen nach rechts in die Teutonenstraße ab und verschwanden.

Vermutlich kurz vor der eigentlichen Tathandlung hatten die Unbekannten ein Fahrrad mittig auf die Kreuzung Heilig-Geist-Straße/ Rather Straße abgelegt. Offenbar beabsichtigten die Männer, somit eventuellen Verfolgern ein Hindernis zu bereiten.

Wenige Minuten nach 22 Uhr kreiste im dortigen Wohngebiet ausweislich von Bildern aus einer Überwachungskamera ein schwarzer Pkw Coupe, vermutlich Mercedes. Die Ermittler können nicht ausschließen, dass dahingehend ein Tatzusammenhang mit der späteren Automatensprengung besteht.

Die Unbekannten erbeuteten eine hohe Bargeldsumme in noch nicht abschließend bezifferter Höhe. Umgehend angelaufene Fahndungsmaßnahmen mit insgesamt zehn Streifenwagen sowie einem Hubschrauber führten nicht zur Ergreifung der Flüchtigen.

Zeugen werden dringend um sachdienliche Hinweise zu der Tätergruppe und dem verdächtigen, schwarzen Coupe gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung