Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

03.06.2016 – 15:06

Polizei Köln

POL-K: 160603-5-LEV Leverkusenerin mit Waffe bedroht und ausgeraubt

Köln (ots)

Am späten Donnerstagabend (2. Juni) hat ein unbekannter Mann eine Leverkusenerin (66) im Stadtteil Wiesdorf mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt. Anschließend flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung.

Gegen 23.10 Uhr parkte die 66-Jährige ihr Auto in einer öffentlichen Tiefgarage in der Straße Wiesdorfer Platz. Anschließend ging sie zu einem Aufzug. "Plötzlich stand ein Mann hinter mir und bedrohte mich mit einer Waffe", erklärte die Leverkusenerin später gegenüber alarmierten Polizisten. Der Unbekannte zwang die Frau ihre Armbanduhr und ihrer Handtasche herauszugeben. Der Räuber flüchtete mit der Beute über ein Treppenhaus der Tiefgarage.

Der Angreifer sprach in akzentfreiem Deutsch. Bei der Schusswaffe handelt es sich vermutlich um eine dunkle Pistole. Der Räuber ist circa 1,65 Meter groß, etwa 25 Jahre alt und hat eine dünne Statur. Zum Zeitpunkt der Tat trug er einer Kappe, ein helles Shirt und eine Sonnenbrille.

Die Kriminalpolizei Köln fragt:

Wer hat sich zum Tatzeitpunkt im Bereich der Tiefgarage aufgehalten?

Wer hat gegen 23.10 Uhr einen Mann beim Verlassen der Tiefgarage 
beobachtet und kann Angaben zu seinem Fluchtweg machen?

Wer kann Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Räubers 
machen? 

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (bk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell