Das könnte Sie auch interessieren:

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

29.04.2016 – 14:31

Polizei Köln

POL-K: 160629-2- BAB/K/SU Kleinlaster fährt unter LKW

Köln (ots)

Heute Mittag (29. April) sind drei Männer (20,25, 56) bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 3 erheblich verletzt worden. Die Unfallaufnahme dauert derzeit noch an.

Nach bisherigen Ermittlungen war der 20-jährige Fahrer eines Renault Kleinlasters gegen 11.30 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A 3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er ungebremst gegen das Heck des vorausfahrenden Lkw (Fahrer: 60). Dabei schob sich die Front des Renault unter den Lastwagen.

Durch die Wucht des Aufpralls verformte sich das Führerhaus des Verursachers derart, dass der in der Mitte sitzende Beifahrer eingeklemmt wurde. Der 20-Jährige und ein weiterer Mitfahrer (25) konnten den Unfallwagen schwer verletzt verlassen.

Die Feuerwehr befreite im Anschluss den Eingeklemmten, der lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Für Landung eines Rettungshubschraubers war die Fahrbahn in Richtung Frankfurt zeitweise gesperrt. Derzeit wird der Verkehr über die beiden Überholspuren an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

In der Spitze staute sich der Verkehr zirka 10 Kilometer zurück. Die Unfallaufnahme dauert zur Stunde an. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung