Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

22.04.2016 – 13:58

Polizei Köln

POL-K: 160422-6-K/BAB Betrunken in den Gegenverkehr - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der B 42

Köln (ots)

Am Donnerstag (21. April) fuhr in den späten Abendstunden ein Mercedes-Geländewagen auf der B 42 in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem entgegenkommenden Ford Focus zusammen.

Bei Bad Honnef fiel der Besatzung eines Rettungswagens ein schwarzer Mercedes-Geländewagen auf. Das dunkle Fahrzeug fuhr in extremen Schlangenlinien und nutzte dabei die gesamte Fahrbahnbreite inklusive des Standstreifens für seine Fahrt. Damit nicht genug - zusätzlich wurde der Mercedes auch noch ohne erkennbaren Grund wechselweise beschleunigt und abgebremst. Die Besatzung des Rettungswagens verständigte daraufhin sofort die Polizei über Notruf 110 und sicherte den unkontrolliert fahrenden Geländewagen durch ihr Blaulicht ab. Dennoch kam es noch vor dem Eintreffen der Polizei zu einem Unfall mit einem entgegenkommenden Ford Focus. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Insassen des Ford (25 und 27 Jahre alt) leicht verletzt.

Der dunkle Geländewagen setzte seine Fahrt weiter in Richtung Linz fort, musste jedoch, bedingt durch den Unfallschaden, circa 500 Meter weiter seine Fahrt an der Anschlussstelle Rheinbreitbach beenden. Bei der Kontrolle des 39-jährigen Fahrers stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab nahezu 2 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B 42 kurzzeitig gesperrt. (aq)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung