Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

27.01.2016 – 15:11

Polizei Köln

POL-K: 160127-6-K Rentner überfallen - Zeugensuche

Köln (ots)

Am Dienstagmittag (26. Januar) ist ein Kölner (76) im Stadtteil Marienburg Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Gegen 13.45 Uhr ging der 76-Jährige über die Pferdmengesstraße, als ihn ein Unbekannter ansprach. "Der Mann fragte, ob ich ihm Kleingeld wechseln könnte. Der Kerl redete durchgehend auf mich ein, selbst als ich ihm etwas Münzgeld entgegen hielt", schilderte der spätere Geschädigte bei der Anzeigenaufnahme. "Als er mir immer näher kam und nach meiner Armbanduhr griff, trat ich nach dem Mann", so der Senior weiter. Der Täter setzte seinen Angriff jedoch fort und riss die Uhr vom Handgelenk des Rentners. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Beute über die Marienburger Straße in Richtung Bonner Straße. Rettungskräfte brachten den an der Hand verletzten 76-Jährigen in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Nach Angaben des Opfers ist der Flüchtige circa 35 Jahre alt und hat kurze blonde Haare. Er hat eine schlanke Statur und ist etwa 1,80 Meter groß. Zur Tatzeit war der Räuber mit einem braunen Pullover und einer blauen Jeanshose bekleidet.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Pferdmengesstraße oder Marienburger Straße aufgehalten und verdächtige Feststellungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/ 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Köln