Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

27.01.2016 – 13:02

Polizei Köln

POL-K: 160127-3-K Hausbewohner überrascht Wohnungseinbrecher

Köln (ots)

Die Polizei Köln hat gestern Abend (26. Januar) einen Mann (62) nach einem Einbruch in Köln-Bayenthal festgenommen.

Eine böse Überraschung erlebte ein Anwohner eines Einfamilienhauses in der Droste-Hülshoff-Straße als er gegen 19.15 Uhr heimkehrte.

Bereits im Treppenhaus begegnete er dem Unbekannten. "Als ich versuchte ihn festzuhalten, sagte der Mann, dass er eine Waffe in seiner Jackentasche hat", schilderte der 62-Jährige bei der Anzeigenerstattung.

Daraufhin ließ das Opfer den Einbrecher los und informierte über den Notruf 110 die Einsatzleitstelle der Polizei.

Sofort fahndeten mehrere Streifenwagen nach dem Flüchtigen. Wenige Minuten nach der Alarmierung klickten noch in Tatortnähe die Handschellen. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen fanden die Beamten die Beute.

Der 46-Jährige hatte zuvor mit einem Stein die Fensterscheibe im Erdgeschoss eingeworfen und sich auf diese Weise Zugang in das Reihenhaus verschafft. In dem Gebäude durchsuchte er Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen. Dabei entwendete er unter anderem Schmuck und mehrere Uhren.

Der Festgenommene ist bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Er wurde erst im November 2015 aus der Untersuchungshaft entlassen. Der Richter erließ einen Haftbefehl und schickte den aus Südosteuropa stammenden Einbrecher erneut in die Untersuchungshaft.(fr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung