Polizei Köln

POL-K: 151013-1-K Mann springt von der Zoobrücke

Köln (ots) - Gestern Mittag (12. Oktober) ist ein Kölner (39) nach einem Sprung von der Zoobrücke seinen schweren Verletzungen vor Ort erlegen.

Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der 39-Jährige zunächst mit seinem VW Caddy auf der Zoobrücke in Richtung des Autobahnkreuzes Köln-Ost. Noch vor der Überquerung des Rheins stieß er im "Stop & Go - Verkehr" gegen den Seat seines Vordermanns.

Beide Autofahrer verständigten sich darauf, die Polizei zur Unfallaufnahme herbeizurufen. In der Zwischenzeit erreichte ein Streifenwagen die Unfallstelle und erkundigte sich nach möglichen Verletzten. Noch während die Beamten die Unfallstelle absicherten und mit dem Seatfahrer sprachen, entfernte sich der 39-Jährige wenige Meter in Richtung Brückengeländer. Unvermittelt sprang er Sekunden später über die Brüstung auf das Rheinufer.

Der umgehend verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: